Jump to content

Robert

Admin
  • Posts

    504
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    134

Robert last won the day on August 15

Robert had the most liked content!

Personal Information

  • Country
    Germany

Recent Profile Visitors

3126 profile views

Robert's Achievements

Mentor

Mentor (12/14)

  • Very Popular Rare
  • Reacting Well
  • Collaborator
  • First Post
  • Conversation Starter

Recent Badges

469

Reputation

  1. 📊 ROB’S DAILY UPDATE 📈 ‼️ Markets tumble as rate hike bets & recession concerns rise again 📰 Wall Street is trading significantly weaker in pre-market U.S. trading, and demand for government bonds has also fallen sharply. Federal Reserve officials have reiterated their determination to continue raising interest rates (as we had forecast), leading to higher rate hike bets and increasing concerns that the U.S. economy will also weaken further. After a strong rally in New York, which has restored about $7 trillion in value since mid-June, we see investor risk appetite waning - evidenced in particular by a massively strengthening USD. Investors and analysts misjudged the FOMC meeting minutes (which we immediately realized that the market got it all wrong) and expected the USD to lose some of its earlier gains - now we see the USD heading for its biggest weekly rise since April 2020. With yesterday's gains, the S&P 500 was on track for its longest streak of weekly gains since November - but current market moves point to a lower close for all major US equity indices. We have had a very quiet month overall with thin trading. Today we will see more volatility as traders closely watch Friday's options expiration to see if the calm will continue. About $2 trillion worth of contracts expire today, forcing holders to either shift existing positions or open new ones. Markets in Europe and Asia also slipped at the end of the week, posting broad profit-taking. Shares of Bed Bath & Beyond, which recently became a "meme stock", are trading more than 40% lower in pre-market trading in New York after a major investor sold its stake - another factor that will add to the current panic. We are also seeing the steepest losses in cryptocurrencies since June 18 - Bitcoin and Ethereum lost more than 8% in European trading. The broad sell-off will also weigh on commodity prices. Gold remains under pressure as low demand for government bonds has pushed Treasury yields sharply higher again. While the market and investors are shocked at today's moves ... we 100% saw them coming. Congratulations to all of us - phenomenal forecast - which we stuck with even as signs mounted that the bulk of analysts who didn't share our opinion would be right after all. 👁 ROB'S MARKET OVERVIEW: 🇺🇸 US Markets ↘️ Cyclical Stocks ↘️ Tech/Growth Stocks ↘️ Financial stocks ↘️ Energy ↘️ 💱 Forex Markets USD ↗️ CHF ➡️/↗️ EUR, JPY ➡️ AUD, CAD ➡️/↘️ GBP ↘️ ⚒ Commodity Markets ↘️ Oil prices ➡️/↘️ Natural Gas prices ↘️ Metal prices ➡️/↘️ Precious Metals ➡️/↘️ ⚡️Crypto Market ↘️ (*↗️ bullish, ↘️ bearish, ➡️ sideways / stable, ↕️ mixed / volatile) Yours, Robert 😳🌍🐌📉
  2. 📊 ROB’S DAILY UPDATE 📈 ‼️ Märkte taumeln; Zinserwartung & Rezessionssorgen steigen 📰 Die Wall Street notiert im vorbörslichen US-Handel deutlich schwächer, und auch die Nachfrage nach Staatsanleihen ist stark gesunken. Die Vertreter der US-Notenbank haben ihre Entschlossenheit bekräftigt, die Zinsen weiter anzuheben (wie von uns prognostiziert), was zu höheren Zinserhöhungswetten und zunehmenden Bedenken geführt hat, dass sich auch die US-Wirtschaft weiter abschwächen wird. Nach einer starken Rallye in New York, die seit Mitte Juni rund $7 Billionen an Wert wiederhergestellt hat, sehen wir, dass die Risikobereitschaft der Investoren nachlässt - was sich insbesondere in einem massiv wieder erstarkenden USD zeigt. Investoren und Analysten schätzten das Protokoll der FOMC-Sitzung falsch ein (was wir sofort erkannten, dass der Markt sich irrt) und erwarteten, dass der USD einen Teil der früheren Gewinne wieder verlieren würde - jetzt sehen wir, dass der USD auf den größten Wochenanstieg seit April 2020 zusteuert. Mit den gestrigen Kursgewinnen war der S&P 500 auf dem besten Weg, die längste Serie von Wochengewinnen seit November zu erzielen - aber die aktuellen Marktbewegungen deuten auf einen niedrigeren Schlusskurs für alle wichtigen US-Aktienindizes hin. Wir haben insgesamt einen sehr ruhigen Monat mit dünnem Handel erlebt. Heute werden wir mehr Volatilität erleben, da die Händler den Verfall von Optionen am Freitag genau beobachten, um herauszufinden, ob die Ruhe anhalten wird. Heute laufen Kontrakte im Wert von etwa $2 Billionen aus und zwingen die Inhaber dazu, entweder bestehende Positionen umzuschichten oder neue zu eröffnen. Auch die Märkte in Europa und Asien gaben zum Ende der Woche nach und verzeichneten breite Gewinnmitnahmen. Die Aktie von Bed Bath & Beyond, die vor kurzem zu eine Meme-Aktie wurde, wird im vorbörslichen Handel in New York um mehr als 40 % niedriger gehandelt, nachdem ein großer Investor seinen Anteil verkauft hat - ein weiterer Faktor, der die derzeitige Panik verstärken wird. Auch bei den Kryptowährungen sehen wir die stärksten Verluste seit dem 18. Juni - Bitcoin und Ethereum verloren im europäischen Handel mehr als 8%. Der breite Ausverkauf wird auch die Rohstoffpreise belasten. Gold bleibt unter Druck, da die geringe Nachfrage nach Staatsanleihen die Renditen der Treasuries wieder deutlich nach oben getrieben hat. Während der Markt und die Investoren über die heutigen Bewegungen schockiert sind ... haben wir sie zu 100% kommen sehen. Glückwunsch an uns alle - phänomenale Prognose - an der wir festhielten, selbst als sich die Anzeichen mehrten, dass der Großteil der Analysten, die nicht unsere Meinung teilten, doch richtig liegen würde. 👁 ROB'S MARKET OVERVIEW: 🇺🇸 US-Märkte ↘️ Zyklische Aktien ↘️ Tech-/Wachstumsaktien ↘️ Finanzaktien ↘️ Energieaktien ↘️ 💱 Forexmärkte USD ↗️ CHF ➡️/↗️ EUR, JPY ➡️ AUD, CAD ➡️/↘️ GBP ↘️ ⚒ Rohstoffmärkte ↘️ Ölpreise ➡️/↘️ Erdgaspreise ↘️ Industriemetallpreise ➡️/↘️ Edelmetallpreise ➡️/↘️ ⚡️Kryptomarkt ↘️ (*↗️ bullisch, ↘️ bärisch, ➡️ seitwärts/stabil, ↕️ gemischt /volatil) Euer Robert 😳🌍🐌📉
  3. 📊 ROB’S DAILY UPDATE 📈 ‼️ Wall Street tries to stabilize after losses; US data flood ahead 📰 The calm before the storm? U.S. stock futures are trading slightly higher as investors and investment banks try to extend the recent rally after the Dow Jones broke a five-day winning streak yesterday (with even heavier losses for the S&P 500 and Nasdaq 100). A trifecta of U.S. economic data will likely set the market's course for the day, providing the latest information on the housing market (14:00 GMT), labor market, and manufacturing (both 12:30 GMT). I expect the U.S. economic data to be rather negative, as similar data from the U.S. has raised concerns recently, especially the sentiment data. The Philadelphia Fed's economic survey will likely draw the most attention as the market looks for confirmation - or rebuttal - of the terrible Empire State manufacturing survey earlier in the week. I also expect July home sales to follow the recent negative trend. Labor market data could still be strong, as it is usually a lagging factor as companies do not immediately lay off employees or stop hiring initiatives. However, good labor market data will not viewed positively as it gives the Fed more reasons to stick to its hawkish monetary policy. The latest earnings results were also rather mixed: Target disappointed, Lowe's delivered mixed results. Cisco, on the other hand, beat expectations and is trading higher, providing some relief in the tech sector. Overall, the market took the minutes of the FOMC meeting slightly positively and took them as some sort of signal that tightening is slowing - I disagree. Most investors still expect the Fed to slightly reduce the pace of upcoming rate hikes. I expect another (large) 75 basis point rate hike in September. I am generally more pessimistic and believe there will be more selling. Markets in Europe are slightly positive, but heavily influenced by Wall Street. Asian markets posted mostly losses. WTI recovered to $89/barrel with some optimism, but continues to face headwinds (we could / can sell the spike with profit here) - especially if recession concerns return or signs of a revival of the Iran nuclear deal continue to grow. After recent sharp losses in riskier perceived currencies (like AUD), I expect them to stabilize. I expect the USD to defend most of its recent gains. 👁 ROB'S MARKET OVERVIEW: 🇺🇸 US Markets ➡️/↘️ Cyclical Stocks ↕️/↘️ Tech/Growth Stocks ↕️ Financial stocks ➡️/↘️ Energy ➡️/↘️ 💱 Forex Markets AUD ➡️/↗️ USD, CAD, CHF, JPY ➡️ EUR, GBP ➡️/↘️ ⚒ Commodity Markets ↕️ Oil prices ➡️/↘️ Natural Gas prices ➡️/↗️ Metal prices ➡️ Precious Metals ➡️/↗️ ⚡️Crypto Market ➡️/↘️ (*↗️ bullish, ↘️ bearish, ➡️ sideways / stable, ↕️ mixed / volatile) Yours, Robert 📈🔍🤔🇺🇸📉
  4. 📊 ROB’S DAILY UPDATE 📈 ‼️ Wall Street versucht sich zu stabilisieren; US-Datenflut voraus 📰 Die Ruhe vor dem Sturm? Die US-Aktienfutures werden leicht höher gehandelt, da Investoren und Investmentbanken versuchen, die jüngste Rallye fortzusetzen, nachdem der Dow Jones gestern eine fünftägige Gewinnserie unterbrochen hat (mit noch stärkeren Verlusten für den S&P 500 und den Nasdaq 100). Eine Dreiergruppe von US-Wirtschaftsdaten (die alle um 14:30 MEZ veröffentlicht werden) wird wahrscheinlich den Kurs des Marktes für den Tag bestimmen und die neuesten Informationen über den Wohnungsmarkt, den Arbeitsmarkt und die Produktion liefern. Ich erwarte, dass die US-Wirtschaftsdaten eher negativ ausfallen werden, da ähnliche Daten aus den USA in letzter Zeit Besorgnis erregt haben, insbesondere die Stimmungsdaten. Die Konjunkturumfrage der Philadelphia Fed wird wahrscheinlich die meiste Aufmerksamkeit auf sich ziehen, da der Markt nach einer Bestätigung - oder Widerlegung - der schrecklichen Empire State Umfrage zum verarbeitenden Gewerbe zu Beginn der Woche sucht. Außerdem erwarte ich, dass die Hausverkäufe im Juli dem jüngsten negativen Trend folgen. Die Arbeitsmarktdaten könnten noch stark ausfallen, da sie in der Regel ein nachlaufender Faktor sind, da die Unternehmen nicht sofort Mitarbeiter entlassen oder Einstellungsinitiativen stoppen. Gute Arbeitsmarktdaten werden aber nicht positiv aufgenommen, da sie der Fed mehr Gründe geben an ihrer hawkishen Geldpolitik festzuhalten. Die jüngsten Q2-Ergebnisse fielen ebenfalls eher gemischt aus: Target enttäuschte, Lowe's lieferte gemischte Ergebnisse. Cisco hingegen konnte die Erwartungen übertreffen und wird höher gehandelt, was für eine gewisse Erleichterung im Tech-Sektor sorgt. Insgesamt hat der Markt das Protokoll der FOMC-Sitzung leicht positiv aufgenommen und als eine Art Signal für eine Verlangsamung der Straffung gewertet - dem stimme ich nicht zu. Die meisten Investoren erwarten nach wie vor, dass die Fed das Tempo der kommenden Zinserhöhungen leicht reduziert. Ich erwarte eine weitere (große) Zinserhöhung um 75 Basispunkte im September. Ich bin im Allgemeinen pessimistischer und glaube, dass es zu weiteren Verkäufen kommen wird. Die Märkte in Europa sind leicht positiv, werden aber stark von der Wall Street beeinflusst. Die asiatischen Märkte verzeichneten überwiegend Verluste. WTI konnte sich mit etwas Optimismus wieder auf $89/Barrel erholen, hat aber weiterhin mit Gegenwind zu kämpfen (wir konnten / können hier gut verkaufen) - insbesondere wenn die Rezessionssorgen zurückkehren oder die Anzeichen für eine Wiederbelebung des Atomdeals mit dem Iran weiter zunehmen. Nach den jüngsten starken Verlusten risikoreicher wahrgenommener Währungen (wie dem AUD) erwarte ich, dass sie sich stabilisieren werden. Ich erwarte, dass der USD seine jüngsten Gewinne größtenteils verteidigen kann. 👁 ROB'S MARKET OVERVIEW: 🇺🇸 US-Märkte ➡️/↘️ Zyklische Aktien ↕️/↘️ Tech-/Wachstumsaktien ↕️ Finanzaktien ➡️/↘️ Energieaktien ➡️/↘️ 💱 Forexmärkte AUD ➡️/↗️ USD, CAD, CHF, JPY ➡️ EUR, GBP ➡️/↘️ ⚒ Rohstoffmärkte ↕️ Oil prices ➡️/↘️ Natural Gas prices ➡️/↗️ Metal prices ➡️ Precious Metals ➡️/↗️ ⚡️Kryptomarkt ➡️/↘️ (*↗️ bullisch, ↘️ bärisch, ➡️ seitwärts/stabil, ↕️ gemischt /volatil) Euer Robert 📈🔍🤔🇺🇸📉
  5. 📊 ROB’S DAILY UPDATE 📈 ‼️ Concerns rise over persistent inflation & further rate hikes 📰 Global stocks are trading lower with risk sentiment worsening as concerns over the Federal Reserve’s aggressive rate-hike path are rising again. Positive corporate earnings, still strong retail sales and jobs growth continue to stoke concerns that inflation will proof to be more persistent and trigger even further rate hikes. Much focus today will be on the Fed Minutes (18:00 GMT). In July, inflation in the UK reached 10.1%, the highest level in forty years, adding to inflation concerns. After inflation data in the U.S. came in cooler than feared, expectations for further rapid rate hikes fell first. We now see markets pricing in a very aggressive Fed stance again, including another big rate hike in September (by 75 basis points - for the third time in a row). The USD continues its upward trend, rising back to 2022 highs against its peers, and U.S. Treasury yields also rose, showing that investors are expecting more rate hikes. The U.S. Treasury bond curve remains sharply inverted - a condition that has preceded nearly every recession for the past 25 years and is now coming back into sharper focus after investors have jumped back into equities for most of the time since mid-June. I repeat myself and do not believe that the Fed (meeting minutes) is showing many signs of deviating from its hawkish course. The Fed is still trying to bring inflation down, and while recent inflation in the U.S. has shown signs of cooling, there is still a very long way to go. In Asian trading, stocks received a boost on speculation that China may take further stimulus measures to shore up its ailing economy - most of those gains were lost in European trading. U.S. retail sales data was little changed in July despite lower oil and gas prices, meaning that overall U.S. retail sales are still strong. While this is a good sign for the current state of the U.S. economy, it raises expectations that the Fed sees room for further tightening. Commodity prices and riskier assets and currencies (such as AUD and CAD) remain under pressure. While most investors expected commodity prices to be stable and are shocked by recent losses (especially in energy prices), we predicted this trend due to the deteriorating economic outlook and further monetary tightening. Gold has also fallen sharply, while U.S. Treasury yields have risen. Natural gas prices are receiving support from electricity prices in Europe, which have reached record levels, and ongoing concerns about a halt in Russian gas exports (to Europe). 👁 ROB'S MARKET OVERVIEW: 🇺🇸 US Markets ↘️ Cyclical Stocks ↘️ Tech/Growth Stocks ↘️ Financial stocks ↘️ Energy ↘️ 💱 Forex Markets USD ↗️ EUR, CHF ➡️/↗️ GBP, JPY ➡️ AUD, NZD, CAD ↘️ ⚒ Commodity Markets ➡️/↘️ Oil prices ➡️/↘️ Natural Gas prices ➡️/↗️ Metal prices ↘️ Precious Metals ➡️/↘️ ⚡️Crypto Market ➡️/↘️ (*↗️ bullish, ↘️ bearish, ➡️ sideways / stable, ↕️ mixed / volatile) Yours, Robert 📈📈❌📉
  6. 📊 ROB’S DAILY UPDATE 📈 ‼️ Besorgnis über anhaltende Inflation & höhere Zinsen steigt 📰 Die weltweiten Aktienkurse geben nach und die Risikostimmung verschlechtert sich, da die Bedenken über den aggressiven Zinserhöhungspfad der Federal Reserve wieder zunehmen. Die positiven Unternehmensgewinne, die immer noch starken Einzelhandelsumsätze und das Beschäftigungswachstum schüren weiterhin die Sorge, dass sich die Inflation als hartnäckiger erweisen und weitere Zinserhöhungen nach sich ziehen könnte. Das Hauptaugenmerk wird heute auf dem Sitzungsprotokoll der Fed liegen vom Juli-Meeting (20:00 MEZ). Im Juli erreichte die Inflation im Vereinigten Königreich mit 10,1 % den höchsten Stand seit vierzig Jahren, was Inflationssorgen weiter verstärkt. Nachdem die Inflationsdaten in den USA kühler ausfielen als befürchtet, fielen erst die Erwartungen auf weitere rasche Zinserhöhung. Wir sehen nun, dass die Märkte wieder eine sehr aggressive Haltung der Fed einpreisen, einschließlich einer weiteren großen Zinserhöhung im September (um 75 Basispunkte - zum dritten Mal in Folge). Der USD setzt seinen Aufwärtstrend fort und steigt gegenüber seinen Konkurrenten wieder auf den Höchststand von 2022. Die Renditen der US-Staatsanleihen stiegen ebenfalls an, was zeigt, dass die Investoren mit weiteren Zinserhöhungen rechnen. Die Kurve der US-Staatsanleihen ist nach wie vor stark invertiert - ein Zustand, der in den letzten 25 Jahren fast jeder Rezession vorausging und jetzt wieder stärker in den Fokus rückt, nachdem die Investoren seit Mitte Juni die meiste Zeit in Aktien zurückgesprungen sind. Ich wiederhole mich und glaube nicht, dass die Fed (Sitzungsprotokolle) viele Anzeichen zeigt, dass sie von ihrem hawkishen Kurs abweicht. Die Fed versucht weiterhin, die Inflation zu senken, und obwohl die jüngste Inflation in den USA Anzeichen für eine Abkühlung zeigte, ist es noch ein sehr langer Weg bis dahin. Im asiatischen Handel erhielten die Aktien aufgrund von Spekulationen, dass China weitere Konjunkturmaßnahmen ergreifen könnte, um seine kränkelnde Wirtschaft zu stützen, Auftrieb - die meisten dieser Gewinne gingen im europäischen Handel wieder verloren. Die Daten zu den US-Einzelhandelsumsätzen veränderten sich im Juli trotz niedrigerer Öl- und Gaspreise kaum, was bedeutet, dass die Einzelhandelsumsätze in den USA insgesamt immer noch stark sind. Das ist zwar ein gutes Zeichen für die aktuelle Lage der US-Wirtschaft, erhöht aber die Erwartung, dass die Fed Spielraum für weitere Straffungen sieht. Die Rohstoffpreise und risikoreichere Vermögenswerte und Währungen (wie AUD und CAD) bleiben unter Druck. Während die meisten Investoren mit stabilen Rohstoffpreisen gerechnet haben und über die jüngsten Verluste (vor allem bei den Energiepreisen) schockiert sind, haben wir diesen Trend aufgrund der sich verschlechternden Wirtschaftsaussichten und der weiteren Straffung der Geldpolitik vorausgesagt. Auch Gold ist stark gefallen, während die Renditen der US-Staatsanleihen gestiegen sind. Die Erdgaspreise erhalten Unterstützung durch die Strompreise in Europa, die ein Rekordniveau erreicht haben, und die anhaltenden Sorgen über einen Stopp der russischen Gasexporte (nach Europa). 👁 ROB'S MARKET OVERVIEW: 🇺🇸 US-Märkte ↘️ Zyklische Aktien ↘️ Tech-/Wachstumsaktien ↘️ Finanzaktien ↘️ Energieaktien ↘️ 💱 Forexmärkte USD ↗️ EUR, CHF ➡️/↗️ GBP, JPY ➡️ AUD, NZD, CAD ↘️ ⚒ Rohstoffmärkte ➡️/↘️ Ölpreise ➡️/↘️ Erdgaspreise ➡️/↗️ Metallpreise ↘️ Edelmetallpreise ➡️/↘️ ⚡️Kryptomarkt ➡️/↘️ (*↗️ bullisch, ↘️ bärisch, ➡️ seitwärts/stabil, ↕️ gemischt /volatil) Euer Robert 📈📈❌📉
  7. 📊 ROB’S DAILY UPDATE 📈 ‼️ Rising signs of a economic slowdown jeopardize equity rally 📰 After the recent strong performance of Wall Street, S&P 500 and Nasdaq 100 are close to 4-months highs and remain mostly flat in today's pre-market session. Meanwhile, rising signs of an economic slowdown from economies around the world paint a different picture of the well-being of the global economy. A sharp drop in New York state manufacturing, the second-worst reading since 2001, along with the longest streak of declines since 2007 in homebuilder sentiment are bad news but are taken again slightly positive as it sparks again optimism that the Fed will slow interest rate hikes - I don't think so and believe that the Fed wants to see the strong markets to cool down a bit as it believes it will be key for bring inflation down. Economic data from China, reported yesterday, showed that the world's second largest economy is struggling from falling retail sales, industrial output and investments. An important German sentiment index (ZEW) came in at it's lowest reading since 2008. Interestingly, in the lack of clear direction, investors continue to push back into equities - a strong Q2 earnings season also helped. Walmart reported earnings per share that beat analyst expectations, sending the stock up 3%. The company also stuck with its second-half outlook - many investors expected another warning from Walmart. It paints a picture of continued strong consumer spending in the U.S. - I am increasingly skeptical that the U.S. economy will remain this positive and believe the current rally has a short expiration date. Chinese stocks listed in the US were down in pre-market trading (we are SHORT in Alibaba). Investors are waiting for more clues on the Fed's plans when the FOMC releases the July meeting minutes on Wednesday. Oil prices have fallen about 5% in the last two sessions. In addition to economic concerns, investors are also facing the prospect of rising supply. Libya and the U.S. are pumping more and Iran is getting closer to a resumption of the nuclear agreement. I expect commodity prices (including energy) to continue to face headwinds - including from a stronger USD. 👁 ROB'S MARKET OVERVIEW: 🇺🇸 US Markets ➡️/↘️ Cyclical Stocks ➡️/↘️ Tech/Growth Stocks ➡️/↘️ Financial stocks ➡️/↘️ Energy ➡️/↘️ 💱 Forex Markets USD ↗️ EUR, CHF ➡️ AUD, GBP, CAD ➡️/↘️ NZD ↘️ ⚒ Commodity Markets ➡️/↘️ Oil prices ➡️/↘️ Natural Gas prices ↕️ Metal prices ➡️/↘️ Precious Metals ➡️ ⚡️Crypto Market ➡️ (*↗️ bullish, ↘️ bearish, ➡️ sideways / stable, ↕️ mixed / volatile) Yours, Robert 🇨🇳🇪🇺📉🇺🇸🔍
  8. 📊 ROB’S DAILY UPDATE 📈 ‼️ Rising signs of a economic slowdown jeopardize equity rally 📰 Nach der jüngsten starken Performance der Wall Street liegen der S&P 500 und der Nasdaq 100 in der Nähe ihrer 4-Monats-Höchststände und bleiben in der heutigen vorbörslichen Sitzung weitgehend unverändert. Unterdessen zeichnen die zunehmenden Anzeichen einer Konjunkturabschwächung in den Volkswirtschaften rund um die Welt ein anderes Bild vom Wohlergehen der Weltwirtschaft. Ein starker Rückgang im verarbeitenden Gewerbe des Bundesstaates New York, der zweitschlechteste Wert seit 2001, und die längste Serie von Rückgängen seit 2007 bei der Stimmung unter den Hausbauern sind schlechte Nachrichten, werden aber leicht positiv vom Markt aufgenommen, da sie erneut den Optimismus schüren, dass die Fed die Zinserhöhungen verlangsamen wird - ich glaube das nicht und bin der Meinung, dass die Fed die starken Märkte etwas abkühlen lassen will, da sie glaubt, dass dies der Schlüssel zur Senkung der Inflation ist. Die gestern gemeldeten Wirtschaftsdaten aus China zeigten, dass die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt mit sinkenden Einzelhandelsumsätzen, Industrieproduktion und Investitionen zu kämpfen hat. Ein wichtiger deutscher Stimmungsindex (ZEW) erreichte den niedrigsten Stand seit 2008. Interessanterweise drängen die Investoren in Ermangelung einer klaren Richtung wieder in Aktien - starke Q2-Unternehmensberichte trugen ebenfalls dazu bei. Walmart meldete einen Gewinn pro Aktie, der die Erwartungen der Analysten übertraf und die Aktie um 3% steigen ließ. Das Unternehmen hielt auch an seinem Ausblick für das zweite Halbjahr fest - viele Investoren hatten eine weitere Warnung von Walmart erwartet. Es zeichnet ein Bild von anhaltend starken Konsumausgaben in den USA - ich bin zunehmend skeptisch, dass die US-Wirtschaft so positiv bleiben wird und glaube, dass die aktuelle Rallye ein kurzes Verfallsdatum hat. Chinesische Aktien, die in den USA notiert sind, gaben im vorbörslichen Handel nach (wir sind SHORT in Alibaba). Die Investoren warten auf weitere Hinweise auf die Pläne der Fed, wenn der FOMC am Mittwoch das Sitzungsprotokoll der Juli-Sitzung veröffentlicht. Die Ölpreise sind in den letzten beiden Sitzungen um rund 5 % gefallen. Neben wirtschaftlichen Sorgen sehen sich die Investoren auch mit der Aussicht auf ein steigendes Angebot konfrontiert. Libyen und die USA pumpen mehr und der Iran kommt einer Wiederaufnahme des Atomabkommens immer näher. Ich rechne damit, dass die Rohstoffpreise (einschließlich Energie) weiterhin mit Gegenwind zu kämpfen haben werden - auch durch einen stärkeren USD. 👁 ROB'S MARKET OVERVIEW: 🇺🇸 US-Märkte ➡️/↘️ Zyklische Aktien ➡️/↘️ Tech-/Wachstumsaktien ➡️/↘️ Finanzaktien ➡️/↘️ Energieaktien ➡️/↘️ 💱 Forexmärkte USD ↗️ EUR, CHF ➡️ AUD, GBP, CAD ➡️/↘️ NZD ↘️ ⚒ Rohstoffmärkte ➡️/↘️ Ölpreise ➡️/↘️ Erdgaspreise ↕️ Metallpreise ➡️/↘️ Edelmetallpreise ➡️ ⚡️Kryptomarkt ➡️ (*↗️ bullisch, ↘️ bärisch, ➡️ seitwärts/stabil, ↕️ gemischt /volatil) Euer Robert 🇨🇳🇪🇺📉🇺🇸🔍
  9. 📊 ROB’S DAILY UPDATE 📈 ‼️ Weak China figures cloud outlook for global economy 📰 China’s economic slowdown deepened in July due to a worsening property slump and continued coronavirus lockdowns. The Chinese central banks made an unexpected interest rates cut in an attempt to improve financial conditions for Chinese companies. Chinese Retail sales, industrial output and investment all slowed and missed economists estimates in July. The unemployment rate for 16- to 24-year-olds climbed to 19.9% - a new record high and a clear sign that the world's most important growth economy is anything but growing. Global markets are looking back on strong weeks with the S&P 500 and Nasdaq 100 ending the last four weeks with gains. European stocks are mostly flat but more export oriented sectors, such as the auto stocks are trading lower. Wall Street points to a slightly lower opening. Losses in emerging markets are sharper. I expect recession concerns to further rise - in particular in Europe and believe that the recent rally will be on very shaky footing this week and likely for the rest of the month. US stocks, however, will continue to outperform with US economic data still showing many signs that the US economy is not (yet) in recession. The USD gained during Asian / European trading with also investors expecting the Fed to remain focused on bringing US inflation down. Signs that US inflation already peaked out in the previous week helped Wall Street to extend the rally for another week. The stronger USD and a worsened risk sentiment weighs on commodity prices - in particular oil started the week with heavy losses (we expected this to happen and positioned us SHORT in oil on Friday - again ahead of the markets). Weaker commodity prices and a strong USD will weigh on riskier assets (and currencies like CAD, AUD and GBP) today. Chinese demand for commodities is very important for energy and industrial metals prices. The stronger USD also weighed on gold prices - but gold is likely to see some support as a safe haven, although hawkish comments from Fed officials could push gold prices back down in the short term and the USD back towards July highs. 👁 ROB'S MARKET OVERVIEW: 🇺🇸 US Markets ➡️/↘️ Cyclical Stocks ↘️ Tech/Growth Stocks ➡️/↘️ Financial stocks ➡️/↘️ Energy ↘️ 💱 Forex Markets USD, CHF ↗️ JPY ➡️/↗️ EUR ➡️/↘️ GBP, CAD, AUD, NZD, NOK ↘️ ⚒ Commodity Markets ↘️ Oil prices ↘️ Natural Gas prices ➡️/↘️ Metal prices ↘️ Precious Metals ➡️/↘️ ⚡️Crypto Market ➡️/↘️ (*↗️ bullish, ↘️ bearish, ➡️ sideways / stable, ↕️ mixed / volatile) Yours, Robert 🇨🇳🤢📉🌍
  10. 📊 ROB’S DAILY UPDATE 📈 ‼️ Schwache China-Zahlen trüben Aussicht der Weltwirtschaft 📰 Chinas Konjunkturabschwächung hat sich im Juli aufgrund eines sich verschärfenden Immobilieneinbruchs und anhaltender COVID-Lockdown verschärft. Die chinesische Zentralbank senkte unerwartet die Zinssätze, um die finanziellen Bedingungen für chinesische Unternehmen zu verbessern. Die chinesischen Einzelhandelsumsätze, die Industrieproduktion und die Investitionen haben sich im Juli verlangsamt und die Schätzungen der Ökonomen verfehlt. Die Arbeitslosenquote der 16- bis 24-Jährigen kletterte auf 19,9 % - ein neues Rekordhoch und ein deutliches Zeichen dafür, dass die wichtigste Wachstumswirtschaft der Welt alles andere als wächst. Die globalen Märkte blicken auf starke Wochen zurück: Der S&P 500 und der Nasdaq 100 beendeten die letzten vier Wochen mit Gewinnen. Die europäischen Aktien sind größtenteils unverändert, aber die eher exportorientierten Sektoren, wie z. B. die Autoaktien, werden niedriger gehandelt. Die Wall Street wird leicht schwächer eröffnen. Die Verluste in den Schwellenländern sind noch größer. Ich erwarte, dass die Rezessionssorgen weiter zunehmen - insbesondere in Europa - und glaube, dass die jüngste Rallye in dieser Woche und wahrscheinlich auch für den Rest des Monats auf sehr wackeligen Füßen stehen wird. US-Aktien werden jedoch weiterhin überdurchschnittlich abschneiden, da die US-Wirtschaftsdaten nach wie vor viele Anzeichen dafür liefern, dass sich die US-Wirtschaft (noch) nicht in einer Rezession befindet. Der USD legte im asiatischen/europäischen Handel zu, da die Investoren davon ausgehen, dass sich die Fed weiterhin darauf konzentrieren wird, die Inflation in den USA zu senken. Anzeichen dafür, dass die US-Inflation bereits in der Vorwoche ihren Höhepunkt überschritten hatte, verhalfen der Wall Street zu einer weiteren Woche Aufschwung. Der stärkere USD und die verschlechterte Risikostimmung belasten die Rohstoffpreise - insbesondere Öl begann die Woche mit starken Verlusten (wir hatten dies erwartet und uns am Freitag - deutlich vor den Märkten - SHORT in Öl positioniert). Schwächere Rohstoffpreise und ein starker USD werden heute auf risikoreicheren Assets (und Währungen wie CAD, AUD und GBP) lasten. Die chinesische Nachfrage nach Rohstoffen ist sehr wichtig für die Energie- und Industriemetallpreise. Der stärkere USD drückte auch auf den Goldpreis - aber Gold wird als sicherer Hafen wahrscheinlich etwas Unterstützung erfahren, obwohl hawkishe Kommentare von Fed-Beamten den Goldpreis kurzfristig wieder nach unten drücken könnten und den USD wieder Richtung Juli-Hochs. 👁 ROB'S MARKET OVERVIEW: 🇺🇸 US-Märkte ➡️/↘️ Cyclical Stocks ↘️ Tech/Growth Stocks ➡️/↘️ Financial stocks ➡️/↘️ Energy ↘️ 💱 Forexmärkte USD, CHF ↗️ JPY ➡️/↗️ EUR ➡️/↘️ GBP, CAD, AUD, NZD, NOK ↘️ ⚒ Rohstoffmärkte ↘️ Ölpreise ↘️ Erdgaspreise ➡️/↘️ Metallpreise ↘️ Edelmetallpreise ➡️/↘️ ⚡️Kryptomarkt ➡️/↘️ (*↗️ bullisch, ↘️ bärisch, ➡️ seitwärts/stabil, ↕️ gemischt /volatil) Euer Robert 🇨🇳🤢📉🌍
  11. 📊 ROB’S DAILY UPDATE 📈 ‼️ Market remains positive & hopes for start of "disinflation" 📰 Global equity futures continue their gains on Friday and stocks in New York are also trading in the green in pre-market trading. The S&P 500 is up more than 1.5% this week, largely due to the rally that began on Wednesday after the better-than-expected consumer price report. The S&P 500 (and Nasdaq 100) are heading for their fourth consecutive positive week - the longest weekly winning streak since November 2021. Fundamentals remain encouraging after two inflation reports in the US showed that the inflation trend could be turning. US imports and exports continue to grow strongly and the labor market remains strong - signs that the US economy remains in good shape despite tighter monetary policy. The US economy seems to be entering a phase of disinflation, which means that inflation, which is still very high, could slowly cool down. Declining interest rate hike bets also support the current rally. Later in the day, important data on US consumer confidence will be released. The dollar has risen contrary to analysts' expectations (we had forecast the opposite, that USD weakness would be short-lived, and were correct). Ten-year US Treasury yields fell to 2.85% after yesterday's gains - which will help precious metals rally today. A continuous inverted yield curve continues to point to concerns of a recession. Crude oil fell after selling gains, reducing its biggest weekly gain in about four months. I see energy prices moving sideways, benefiting from improved risk sentiment but facing headwinds from a stronger USD. Investors are rushing back into stocks and bonds, according to Bank of America. US equities saw inflows of $11 billion, the highest in eight weeks. Dirk Steffen, global chief investment strategist at Deutsche Bank, said in an interview that the upswing could go further as inflation is trending down. As so often in recent months, investment banks are running behind the markets, but the positive voices will support the current rally. 👁 ROB'S MARKET OVERVIEW: 🇺🇸 US Markets ➡️/↗️ Cyclical Stocks ↗️ Tech/Growth Stocks ➡️/↗️ Financial stocks ➡️/↗️ Energy ➡️ 💱 Forex Markets AUD ↗️ USD, NZD, EUR ➡️/↗️ CHF ➡️ GBP, JPY ➡️/↘️ ⚒ Commodity Markets ↕️ Oil prices ➡️/↘️ Natural Gas prices ➡️/↘️ Metal prices ➡️/↗️ Precious Metals ➡️/↗️ ⚡️Crypto Market ➡️ (*↗️ bullish, ↘️ bearish, ➡️ sideways / stable, ↕️ mixed / volatile) Yours, Robert 💸🚀❌
  12. 📊 ROB’S DAILY UPDATE 📈 ‼️ Markt bleibt positiv und hofft auf Beginn der "Disinflation" 📰 Die globalen Aktienfutures setzen ihre Gewinne am Freitag fort und auch die Aktien in New York notieren vorbörslich im grünen Bereich. Der S&P 500 ist in dieser Woche um mehr als 1,5 % gestiegen, was vor allem auf die Rallye zurückzuführen ist, die am Mittwoch nach dem unerwartet guten Bericht über die Verbraucherpreise einsetzte. Der S&P 500 (und der Nasdaq 100) steuern auf ihre vierte positive Woche in Folge zu - die längste wöchentliche Gewinnserie seit November 2021. Die Fundamentaldaten sind weiterhin ermutigend, nachdem zwei Inflationsberichte in den USA gezeigt haben, dass sich der Inflationstrend wenden könnte. Die Importe und Exporte in den USA steigen weiterhin stark an und der Arbeitsmarkt bleibt stark - Anzeichen dafür, dass die US-Wirtschaft trotz der gestrafften Geldpolitik in guter Verfassung bleibt. Die US-Wirtschaft scheint in eine Phase der Disinflation einzutreten, was bedeutet, dass sich die immer noch sehr hohe Inflation langsam abkühlen könnte. Abnehmende Zinserhöhungswetten unterstützen die aktuelle Rallye ebenfalls. Im Laufe des Tages werden wichtige Daten zum US-Verbrauchervertrauen veröffentlicht. Der Dollar ist entgegen den Erwartungen der Analysten gestiegen (wir hatten das Gegenteil prognostiziert, dass die USD-Schwäche nur von kurzer Dauer sein würde und lagen damit richtig). Die Renditen zehnjähriger Staatsanleihen sanken nach den gestrigen Zuwächsen auf 2,85% - was den Edelmetallen heute zu einer Erholung verhelfen wird. Eine fortlaufende inverse Renditekurve deutet weiterhin auf die Sorge vor einer Rezession hin. Rohöl fiel nach verkauften Gewinnen und verringerte damit seinen größten Wochengewinn seit etwa vier Monaten. Ich sehe die Energiepreise in einer Seitwärtsbewegung, die von der verbesserten Risikostimmung profitiert, aber durch einen stärkeren USD Gegenwind erfährt. Laut Bank of America stürzen sich die Investoren wieder in Aktien und Anleihen. US-Aktien verzeichneten Zuflüsse in Höhe von 11 Mrd. USD, die höchsten seit acht Wochen. Dirk Steffen, globaler Chef-Investmentstratege der Deutschen Bank, sagte in einem Interview, dass der Aufschwung noch weiter gehen könnte, da die Inflation nach unten tendiert. Wie so oft in den letzten Monaten laufen die Investmentbanken den Märkten hinterher, aber die positiven Stimmen werden die aktuelle Rallye unterstützen. 👁 ROB'S MARKET OVERVIEW: 🇺🇸 US-Märkte ➡️/↗️ Zyklische Aktien ↗️ Tech-/Wachstumsaktien ➡️/↗️ Finanzaktien ➡️/↗️ Energieaktien ➡️ 💱 Forexmärkte AUD ↗️ USD, NZD, EUR ➡️/↗️ CHF ➡️ GBP, JPY ➡️/↘️ ⚒ Rohstoffmärkte ↕️ Ölpreise ➡️/↘️ Erdgaspreise ➡️/↘️ Metallpreise ➡️/↗️ Edelmetallpreise ➡️/↗️ ⚡️Kryptomarkt ➡️ (*↗️ bullisch, ↘️ bärisch, ➡️ seitwärts/stabil, ↕️ gemischt /volatil) Euer Robert 💸🚀❌
  13. 📊 ROB’S DAILY UPDATE 📈 ‼️ Encouraging inflation report(s) extend stock market rally 📰 We are seeing a battle between Fed officials remaining resolute on the need for further interest-rate increases and hawkish rhetoric on the one side and hope of investors on the other side that monetary tightening will slowed down with inflationary pressure showing signs of easing. Investor's risk appetite received a strong boost yesterday after headline US-CPI came in lower-than-expected and showed signs of cooling from even higher levels. Optimism received another boost just now with also producer price index (PPI - July) showing signs of cooling. PPI showed a decline of 0.5%, compared to an estimate of a 0.2% gain. The PPI reading excluding food and energy rose less than expected, but shows that the biggest driving factor has been the decline in oil prices in July. I expect markets to remain positive today as inflation concerns have been a major theme for markets and inflation in particular has continued to rise despite the Fed's very tight monetary policy. Market sentiment also still benefits from the positive earnings season. Shares of Walt Disney rose more than 8% in pre-market trading after the media giant reported higher-than-expected subscriber numbers and better-than-expected profit and revenue for the second quarter. Disney also announced it would raise prices for Disney+, which is expected to be Disney's biggest boost. Our community is LONG on Disney and will realize millions in profit at today's NYSE opening. Crude oil prices rose as the International Energy Agency (IEA) raised its forecast for global demand growth this year, as rising natural gas prices and heat waves prompt industry and power generators to switch their fuel to oil. I believe the IEA has a strong point and expect a tailwind for oil for now. European power prices climbed to new records today - so concerns about tight oil/gas supplies remain for now. Lower rate hike bets will continue to weigh on the USD and government bond yields, helping to support gold. Improved risk sentiment will also help riskier assets (e.g. cyclical equities / tech) and currencies (AUD, CAD). 👁 ROB'S MARKET OVERVIEW: 🇺🇸 US Markets ↗️ Cyclical Stocks ↗️ Tech/Growth Stocks ↗️ Financial stocks ↗️ Energy ↗️ 💱 Forex Markets AUD, NZD ↗️ CAD, EUR, JPY ➡️/↗️ USD, CHF ➡️ GBP ➡️/↘️ ⚒ Commodity Markets ↗️ Oil prices ↗️ Natural Gas prices ↗️ Metal prices ↗️ Precious Metals ➡️/↗️ ⚡️Crypto Market ↗️ (*↗️ bullish, ↘️ bearish, ➡️ sideways / stable, ↕️ mixed / volatile) Yours, Robert 🌬🔥💵📉
  14. 📊 ROB’S DAILY UPDATE 📈 ‼️ Positive Inflationsmeldung(en) verlängern Aktienmarkt-Rallye 📰 Wir erleben einen Kampf zwischen der Entschlossenheit der Fed-Beamten, die an der Notwendigkeit weiterer Zinserhöhungen festhalten, und ihrer hawkischen Rhetorik auf der einen Seite und der Hoffnung der Investoren auf der anderen Seite, dass die Straffung der Geldpolitik angesichts des nachlassenden Inflationsdrucks verlangsamt wird. Die Risikobereitschaft der Investoren erhielt gestern einen kräftigen Schub, nachdem der US-CPI niedriger als erwartet ausgefallen war und Anzeichen einer Abkühlung von noch höheren Niveaus zeigte. Der Optimismus erhielt gerade einen weiteren Schub, als auch der Erzeugerpreisindex (PPI - Juli) Anzeichen für eine Abkühlung zeigte. Der Producer Price Index (Erzeugerinflation) ging um 0,5% zurück, während die Schätzung einen Anstieg um 0,2% vorsah. Der PPI ohne Nahrungsmittel und Energie stieg weniger stark als erwartet, zeigt aber, dass der größte Einflussfaktor der Rückgang der Ölpreise im Juli war. Ich gehe davon aus, dass die Märkte heute positiv bleiben werden, da die Inflationssorgen ein großes Thema für die Märkte war und insbesondere die Inflation trotz der sehr restriktiven Geldpolitik der Fed weiter angestiegen ist. Die Marktstimmung kann auch noch von der positiven Earnings Season profitieren. Die Aktien von Walt Disney stiegen im vorbörslichen Handel um mehr als 8 %, nachdem der Mediengigant für das zweite Quartal unerwartet hohe Abonnentenzahlen und einen über den Erwartungen liegenden Gewinn und Umsatz gemeldet hatte. Disney kündigte außerdem an, die Preise für Disney+ zu erhöhen, was den größten Schub für Disney bedeuten dürfte. Unsere Community ist LONG auf Disney und wird heute zur Eröffnung der NYSE einen Gewinn in Millionenhöhe realisieren. Die Rohölpreise stiegen, als die Internationale Energieagentur (IEA) ihre Prognose für das weltweite Nachfragewachstum in diesem Jahr anhob, da steigende Erdgaspreise und Hitzewellen die Industrie und die Stromerzeuger dazu veranlassen, ihren Brennstoff auf Öl umzustellen. Ich glaube, dass die IEA Recht hat und erwarte vorerst Rückenwind für Öl. Die europäischen Strompreise kletterten heute auf neue Rekorde - die Sorgen um die knappe Öl-/Gasversorgung bleiben also vorerst bestehen. Geringere Zinserhöhung-Wetten werden weiter auf dem USD und die Renditen der Staatsanleihen lasten und dem Gold zu Unterstützung verhelfen. Die verbesserte Risikostimmung wird auch risikoreicheren Anlagen (z.B. zyklische Aktien / Tech) und Währungen (AUD, CAD) helfen. 👁 ROB'S MARKET OVERVIEW: 🇺🇸 US-Märkte ↗️ Zyklische Aktien ↗️ Tech-/Wachstumsaktien ↗️ Finanzaktien ↗️ Energieaktien ↗️ 💱 Forexmärkte AUD, NZD ↗️ CAD, EUR, JPY ➡️/↗️ USD, CHF ➡️ GBP ➡️/↘️ ⚒ Rohstoffmärkte ↗️ Ölpreise ↗️ Erdgaspreise ↗️ Metallpreise ↗️ Edelmetallpreise ➡️/↗️ ⚡️Crypto Market ↗️ (*↗️ bullisch, ↘️ bärisch, ➡️ seitwärts/stabil, ↕️ gemischt /volatil) Euer Robert 🌬🔥💵📉
  15. 📊 ROB’S DAILY UPDATE 📈 ‼️ US inflation report will set the tone for rest of the month 📰 Global markets are barely moving as investors await US inflation data for July, which could either cement the Federal Reserve's monetary tightening or trigger a pullback in rate hike bets. The US consumer price index (released at 12:30 GMT) is expected to have fallen last month from the 41-year high of 9.1% (June), which could lead to a slower pace of monetary tightening by the Fed. In that case, the stock market rally that started in the second half of July will get a new boost and continue for now. Higher than expected inflation could lead to a sharp sell-off and a rise in the USD. I believe that while inflation has fallen, the data is not strong enough to cause the Fed to significantly slow rate hikes; however, I believe markets can take a positive view of today's CPI. Markets in Europe and Asia were essentially unchanged - not atypical for August, but also because investors in Europe and Asia are waiting for the US inflation data, which can be a strong indicator of the Fed's upcoming monetary policy decision and thus strongly influence the world's largest economy. The inflation report from Germany did not surprise much - which could be an indicator of slowing inflation in the US. The ECB is still under pressure to tighten monetary policy, which supports the EUR. In New York, markets are slightly up, suggesting that the majority of investors are optimistic that there will be signs of a slowdown in inflation after the June peak. Lower energy prices may have played a key role in inflationary pressures in July. The US average cost of a gallon of gasoline is expected to fall below $4 this week for the first time since early March, more than 21% below the record levels seen in early June - lower gasoline prices are definitely a driving factor behind cooling inflation. The USD remains in a sideways range after recovering slightly in the last session. WTI fell below $90 a barrel as a major pipeline from Russia to Central Europe, which transports oil through Ukraine, is expected to come back on stream in the coming days. In addition, US oil inventories surprisingly rose. The gold price is hovering near $1,790 and will be heavily influenced by the US inflation report (and changing US government bond yields). A slowdown in inflation would push gold above $1,800. 👁 ROB'S MARKET OVERVIEW: (depends very much on US consumer price index data; this/my forecast is based on a moderate slowdown of inflation in the US) 🇺🇸 US Markets ↕️ Cyclical Stocks ↕️/↗️ Tech/Growth Stocks ↕️/↗️ Financial stocks ↕️ Energy ↕️/↘️ 💱 Forex Markets CHF, EUR ➡️/↗️ GBP, AUD ➡️ USD, JPY ➡️/↘️ ⚒ Commodity Markets ↕️/↘️ Oil prices ➡️/↘️ Natural Gas prices ➡️/↘️ Metal prices ➡️/↘️ Precious Metals ↗️ ⚡️Crypto Market ➡️ (*↗️ bullish, ↘️ bearish, ➡️ sideways / stable, ↕️ mixed / volatile) Yours, Robert 🇺🇸💸🔍🔍🔍🌍
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Privacy Policy